Demobericht: Selbstorganisation statt Machtpolitik

Kobane-Day1NovAm Sonntag den 1. November, dem zweiten »Internationalen Aktionstag für die Freiheit und den Wiederaufbau von Kobanê« wurden an über 400 Orten weltweit Kundgebungen und Demonstrationen zur Unterstützung des Freiheitskampfes in den kurdisch besiedelten Regionen veranstaltet (siehe helpkobane.com und #kobaneworldday).

In Bremen haben aus diesem Anlass rund 400 Teilnehmer*innen unter dem Motto »Selbstorganisation statt Machtpolitik! – Hilfskorridor und Wiederaufbau für Kobanê – Solidarität mit Rojava« an einer etwa zweistündigen, lautstarken Demo vom Leibnizplatz durch die Innenstadt zum Hauptbahnhof teilgenommen. Aufgerufen hatte das »Bremer Solidaritätskomitee Kurdistan«.

Zeitgleich mit den Neuwahlen zum türkischen Parlament und überschattet vom blutigen Krieg des türkischen Staates gegen die eigene Bevölkerung, wurde in Sprechchören und Redebeiträgen die Verantwortlichkeit von Staatspräsident Erdogan an den Anschlägen in Ankara wenige Wochen zuvor herausgestellt. Kurd*innen, türkische und deutsche Linke riefen gemeinsam »Massenmörder Erdogan«, »Freiheit für Öcalan, Frieden in Kurdistan« und liessen die Internationale Solidarität hochleben.

In ihren Ansprachen betonten die Redner*innen weiterhin die Dringlichkeit der internationalen Unterstützung für den Wiederaufbau der zu 80% zerstörten Stadt Kobanê im Norden Syriens, ebenso wie die Bedeutung des in Rojava praktizierten sozio-politischen Modells, welches der Welt selbst unter widrigsten Umständen ein Beispiel und große Hoffnungen für ein Leben in Freiheit und Unabhängigkeit gebe. Die Beiträge kamen von der Alevitischen Gemeinde sowie von NavDem, PYD, Die Linke, MLPD, Karawane, Gruppe Louise und dem Bremer Solikomitee Kurdistan.

Weitere Fotos gibt es auf dissentimages.wordpress.com.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s